Lektionen fürs Flirten lernen

Flirten gehört bekanntlich mit zum schönsten Zeitvertreib überhaupt. In weiten Teilen unverfänglich, ist es gerade deshalb so faszinierend, weil es teilweise so wunderbar doppeldeutig ist. Spannend ist so ein Flirt allemal. Und daher eine wunderbare und lustvolle Art und Weise, den Alltag ein wenig bunter zu gestalten.

Doch wie genau lässt sich das Flirten nun erlernen? Setze Dich einfach in unsere virtuelle Flirtschule – und lerne fürs Leben!

Im Flirtkurs: Welche Lektionen solltest Du kennen?

Zunächst einmal geht es beim Flirten darum, seine oder ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Suche daher den Blickkontakt und lasse nicht locker, bis sie oder er sich umdreht. Treffen sich Eure Blicke,  dann halte den Kontakt für einige Sekunden – bevor Du zu Boden blickst. Doch anschließend solltest Du Deinen Flirtpartner wieder anvisieren.

  • Dieses Spiel sollte am besten drei- bis viermal wiederholt werden.
  • Macht er oder sie mit, kann der Blickkontakt zunehmend ausgedehnt werden.
  • Je länger dieser Kontakt geht, umso höher stehen auch Deine Chancen…

Natürlich solltet Ihr nun nicht den ganzen Abend damit zubringen, Euch anzublicken und dann wieder wegzuschauen. Irgendwann wird das ja auch langweilig und verliert seinen Reiz. Daher heißt es nun: Kontakt aufnehmen!

Zugegeben, das ist mit der schwierigste Teil, derjenige, der am meisten Mut erfordert. Vor allem, zu ihm oder ihr hinüber zu gehen und den berühmten ersten Satz zu sagen. Versuche hierbei, nicht allzu viel über den perfekten Opener nachzudenken – das blockiert nur!

  • Mutige bringen ein charmantes „Ich bin so fasziniert von dir, dass ich keinen zusammenhängenden Satz herausbringe“ an den Mann beziehungsweise an die Frau.
  • Aber auch ein einfaches „Hallo“ (besser: möglichst langgedehnt und mit diesem gewissen Unterton) ist völlig ausreichend
  • „Darf ich Dir etwas ausgeben?“ kommt erfahrungsgemäß ebenfalls gut an.

Und schon kann das Gespräch seinen Lauf nehmen. Doch welche Themen sind passend – und welche weniger? Beim Flirten geht es natürlich darum, die Unterhaltung möglichst „leicht“ und auch spielerisch zu gestalten. Zu „schwere“ Themen wie Religion, Krankheit oder Politik haben daher keinen Platz – dafür ist später immer noch Zeit.

  • Gehe auf das Besondere bei der Situation ein oder auf das, was Deinen Flirtpartner auszeichnet.
  • Stelle ihm oder ihr Fragen – das bekundet Dein Interesse.
  • Und schenke ihm oder ihr wirklich Aufmerksamkeit – das Smartphone kann ruhig mal in der Tasche bleiben!

 Flirtschule für Männer und Frauen – was gibt es noch zu wissen?

Halte das Gespräch in Gang. Etwa, indem Du Worte mit fragendem Unterton wiederholst. Der Vorteil dieser Taktik: Es werden bewusst „Erkennungsdaten“ eingesetzt, kommunikative Schlüsselreize, die auf Gemeinsames hindeuten. Und das verbindet…

    • Auch Urlaute wie „jaaa“ oder „hmmmm“ verfehlen nie ihre Wirkung.
    • Umso mehr, wenn sie danach von einem tiefen Blick in die Augen des Gegenübers begleitet werden.

Auf diese Weise entsteht eine prickelnde Spannung, die den Flirt erst zu etwas ganz Besonderem macht.

Zum perfekten Flirt gehört auch: Zu wissen, wann es genug ist. Mache Dich ruhig etwas rar – auf diese Weise wirkst Du umso geheimnisvoller und der Reiz wird noch einmal gesteigert! Das gilt für Frauen wie für Männer gleichermaßen. Schließlich soll der Andere ja neugierig auf Dich bleiben…

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau