Seine Gestik und Mimik entschlüsseln

Der Mann, das ewige Rätsel. Oder doch nicht? Zumindest nicht ein so großes! Denn jenseits des Handy Flirts bieten seine Gestik, Mimik und Körpersprache nur wenig Raum für Interpretationen. Doch was haben die einzelnen Haltungen und Bewegungen zu bedeuten? Das kannst Du hier haarklein nachlesen!

Männer verstehen: Was besagt die Körpersprache?

Der Mann möchte zunächst einen selbstbewussten und starken Eindruck auf sein Objekt der Begierde machen – schließlich will er zeigen, dass er ein ganzer Kerl ist! Doch gibt es genügend subtile Signale, die Dir verraten, wie groß sein Interesse an Dir ist.  Ganz einfach deshalb, weil das Meiste unbewusst abläuft. Doch was besagt seine Körperhaltung eigentlich genau?

  • Dreht er sich Dir offen zu (Beine und Oberkörper sind Dir zugewandt), ist das schon mal ein positives Zeichen.
  • Das Gleiche gilt auch für den Fall, dass seine Schultern nach vorne gebeugt sind.
  • Sein Kopf ist leicht schräg geneigt? Dann ist er voll und ganz auf Dich konzentriert!
  • Spiegelt er bei Eurem Kontakt Deine Bewegungen, ist er ebenfalls ganz klar interessiert.
  • Auch hinter dem Kopf verschränkte Arme sind ein sehr gutes Zeichen.
  • Weniger positiv sind verschränkte Arme oder wenn er „über die Schulter“ mit Dir spricht.
Auch seiner Gestik solltest Du gebührende Aufmerksamkeit schenken:
  • Ist sie lebhaft, drückt dies seine Freude aus.
  • Auch „Putzhandlungen“ wie das Haar richten oder Flusen abzupfen sind ein gutes Zeichen – er will möglichst gut vor Dir da stehen!
  • Spielt er mit Gegenständen herum oder fährt er sich häufig durch den Bart, deutet dies auf Nervosität hin – und das kannst Du ebenfalls als Kompliment betrachten.

Das Gleiche gilt für Blicke: Je länger und intensiver, desto besser. So wird er immer wieder Deine Augen suchen – und dabei hoffentlich noch schön anlächeln. Schweift sein Blick dagegen häufig ab, deutet dies auf Langeweile und Desinteresse hin. Oder er ist extrem schüchtern – vor allem dann, wenn er sehr häufig zu Boden blickt.

Wie ist die Körpersprache eines verliebten Mannes?

Er wird beim Flirten versuchen, Dir näher zu kommen – UND Dir dabei in die Augen schauen. Zugleich sucht er immer wieder die Nähe zu Dir – etwa mit gezielten oder flüchtigen Berührungen. Er streckt bei Eurem Gespräch zudem sichtbar seine Muskeln und/oder dehnt diese? Dann will er Dir imponieren – ein hübsches Beispiel von männlichem Balzgehabe.

    Auch die Mimik ist in diesem Zusammenhang übrigens sehr interessant. Kein Wunder, spiegelt sich in dieser doch sehr häufig die jeweilige Befindlichkeit wider. Ärgern wir uns beispielsweise, erscheint die ein oder andere Zornesfalte auf der Stirn. Beobachte daher genau sein Gesicht: Scheint dieses von innen heraus zu strahlen oder zu leuchten? Sind seine Pupillen geweitet? All das sind sehr positive Signale und deuten auf ein starkes Interesse Dir gegenüber in!

Das macht es natürlich leichter, ihn und seine Haltung Dir gegenüber einzuschätzen. Versuche daher, nicht nur auf seine Worte zu achten, sondern das GESAMTBILD zu sehen. Stimmt das alles miteinander überein? Natürlich dauert es ein wenig, bis man all dies voneinander trennen kann und umfassend zu analysieren weiß. Doch im Laufe der Zeit wirst Du eine gewisse Übung darin bekommen – und zur Männerversteherin werden!

 

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau