Wie verschwindet er aus meinen Gedanken?

Er ist noch immer in Deinem Kopf, unaufhörlich. Ständig denkst Du an ihn, und das, obwohl Eure Beziehung eigentlich längst zu Ende ist. Wie gerne würdest Du wieder ganz unbesorgt am Leben teilhaben, das Beisammensein mit Deiner Familie und Deinen Freunden genießen. Und doch ist es nicht möglich – denn er spukt noch immer in Deinem Kopf herum. Wie kannst Du ihn bloß vergessen, diesen schrecklichen Liebeskummer überwinden?


Aus und vorbei – und doch irgendwie nicht?

Ihr beide hattet so schöne Zeiten miteinander. Habt gelacht, geweint, Euch in den Armen gehalten, wunderschönen Sex gehabt. Seid zusammen verreist, habt so vieles erlebt und geteilt. Und nun ist es aus, er ist weg – und doch irgendwie nicht. Denn in Deinen Gedanken nimmt er noch immer sehr viel Platz ein, beherrscht diese sogar. Doch wie gerne würdest Du endlich damit abschließen, Dich wieder dem Leben zuwenden…

Diese Situation kennt wohl jeder von uns nur zu gut. Auch ich hatte mir schon unzählige Male in der Vergangenheit gewünscht, IHN einfach aus meinem Kopf zu verbannen, zeitgleich mit dem Schlussstrich. Aber unsere Gedanken lassen sich nun mal nicht beherrschen, nicht ohne Weiteres von uns beeinflussen. Doch was kannst Du nun in diesem Fall tun?

Wie kann ich ihn vergessen? Bewährte Tipps und Tricks

Leider lässt sich dieser Prozess nicht erzwingen. Und es gibt nur einen zuverlässigen „Helfer“ in dieser Hinsicht: die Zeit. Nicht umsonst heißt dieses bekannte Sprichwort: „Die Zeit heilt alle Wunden.“ Und diese Aussage ist so wahr – auch wenn sie im konkreten Moment natürlich nur ein schwacher Trost ist.

  • Was garantiert NICHT hilft: Sich sofort in die nächste Beziehung zu stürzen.
  • Denn besonders wenn man verletzt zurückgelassen wurde und den Partner im Grunde genommen noch immer liebt, wäre es absolut schädlich (und in gewisser Weise auch unfair dem Neuen gegenüber), sofort eine neue Bindung einzugehen.
  • Zumal in diesem Fall der Ex zum gefährlichen „Gespenst“ für die Beziehung wird, der unbewusst sehr vieles beeinflusst.

Gebe Dir selbst Zeit. Zeit dafür, alles zu verarbeiten. So schwer diese Phase auch ist, so notwendig ist sie auch. Denn andernfalls wirst Du niemals über ihn hinweg kommen, er wird auf die ein oder andere Weise all Deine späteren Beziehungen prägen. Und das muss nicht unbedingt sein!

  • Am besten ist es, völlig den Kontakt abzubrechen  – auch wenn so (scheinheilige) Sätze wie „Lass uns doch Freunde bleiben.“ gefallen sind.
  • Lösche ihn daher aus Deinem Freundeskreis bei Facebook, das Gleiche gilt auch für alle weiteren Kontaktdaten.
  • Schwierig wird es natürlich, wenn Ihr Euch täglich über den Weg lauft.
  • In diesem Fall solltest Du den Kontakt auf ein Minimum reduzieren – solange, bis Du Dich wieder besser, selbstsicherer fühlst.

Und scheue nicht, Dich bei Deinen Freunden und Deiner Familie auszuweinen. Wohl jeder von uns war schon einmal in dieser Situation und weiß, wie gut eine starke Schulter zum Anlehnen tut. Jemand, der einfach nur DA ist, der einem zuhört, ohne einem große Vorschriften zu machen. Allein schon das Aussprechen hilft sehr. Wenn Du magst, kannst Du Deinem Ex auch einen Brief schreiben (den Du selbstverständlich nicht abschicken musst). In diesen packst Du all Deine Trauer, Deine Wut, deine Verzweiflung – auch das hilft häufig sehr viel weiter!

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau