Ich leide unter Herzschmerz

Es gibt wahrlich schönere Gefühle als akuter Liebeskummer. Die Empfindungen, dass man ganz allein ist auf dieser Welt. Ungeliebt, wertlos gar. Doch was lässt sich dagegen tun? Und was solltest Du bei starkem Herzschmerz in jedem Fall unterlassen?


Was solltest Du bei Liebeskummer besser NICHT tun?

So tun, als sei eigentlich gar nichts passiert. Deine Gefühle verdrängen, sämtliche Emotionen wie Trauer, Schmerz und Verzweiflung unterdrücken. Denn diese Strategie geht garantiert nicht auf! Im Gegenteil: Vielmehr kommen all diese Gefühle umso stärker zurück.

Oder den Liebeskummer betäuben, indem Du Alkohol trinkst oder Beruhigungsmittel einnimmst. Damit schadest Du Dir nur selbst – auch wenn die Versuchung in manchen Momenten zugegebenermaßen sehr groß ist.

  • Oder übereilte Entscheidungen wie das Kündigen des Jobs oder der Wohnung treffen.
  • Was ebenfalls nicht hilft: Ständig Hassgedanken an den oder die Ex zu pflegen.
  • Ihn vielleicht gar mit Telefonanrufen und ständigen SMS bombardieren.
  • Sich aufzugeben, gar nicht mehr das Haus zu verlassen.
  • Bei dem/der Ex immer wieder um einen Neuanfang betteln und sonst alles Erdenkliche tun, damit er oder sie zurückkommt.
  • Ihn bei Freunden und Bekannten schlecht machen.
  • Und sich in Schuldgefühlen zu ergehen.

Ich hab so Liebeskummer – was tun?

Doch was hilft nun gegen den Liebeskummer? Hier habe ich Dir einige Tipps zusammengestellt, die auch mir in diesen Phasen geholfen haben, den Herzschmerz zu überwinden:

      1. Sich selbst Zeit zu geben. Du bist gerade in einer sehr schwierigen Phase – verlange daher nicht zu viel von Dir! Und sei gut und liebevoll zu Dir selbst. Du brauchst das gerade…
      2. Verbanne die Erinnerungen an den/die Ex. Sprich, alle Gegenstände, die Dich ständig an ihn oder sie erinnern. Packe alles in eine Kiste, die Du im Keller deponierst. Und dekoriere vielleicht die Wohnung neu, um den Neuanfang auch symbolisch zu zelebrieren.
      3. Vermeide den Kontakt. Zumindest in der ersten Zeit. Denn besonders zu Beginn wird der Liebeskummer jedes Mal neu entfacht – und kann falsche Hoffnungen wecken.
      4. Führe Tagebuch. Das Schreiben kann sehr dabei helfen, Deinen Liebeskummer zu verarbeiten. Zumal es eine richtige Entlastung darstellt, all seine Gefühle schriftlich festzuhalten…
      5. Führe Dir vor Augen, dass Du Dein Bestes gegeben hast. Und sei bereit, Dir zu verzeihen, dass es nicht gereicht hat. Du hast alles getan, was Dir möglich war – und mehr kann keiner verlangen!
      6. Sei gut zu Dir. Gönne Dir eine Massage, gehe in die Sauna oder unternimm etwas Schönes. Erlaubt ist alles, was Dir gut tut – besonders in dieser Phase!
      7. Vertraue Dich jemandem an. Es gibt so viele Menschen in Deinem Umfeld, die Dir jetzt gerne weiterhelfen würden! Zumal es dabei hilft, die Dinge wieder in rechtem Licht zu sehen. Und zu erkennen, dass man nicht alleine ist, geliebt wird. Eine Erkenntnis, die so gut tut…
      8. Führe Dir Deine positiven Eigenschaften, Deine Erfolge und Fähigkeiten vor Augen. Dies verhindert, dass Du an Dir selbst zweifelst und Dich noch kleiner machst.

Gehe raus, nehme wieder jene Hobbys auf, die mit Deinem/r Ex nicht möglich waren. Häufig hilft es auch, mit einer neuen Frisur oder einem neuen Kleidungsstil zu experimentieren. Und auf diese Weise den Neustart auch optisch deutlich zu machen.

 

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau