Wie geht ER mit dem Herzschmerz um?

Frauen, das weiß man(n) wenden sich an die beste Freundin. Schauen thematisch passende Filme und greifen dabei zur Schokolade. Hören immer wieder herzergreifende Songs, in Dauerschleife. Doch wie gehen Männer eigentlich mit dem Liebeskummer um? Und gibt es etwas, was sie besser machen könnten?
Wie gehen Männer mit dem Beziehungsaus um?


Beziehungsprobleme und Liebeskummer macht ER lieber mit sich selber aus. Denn meist widerspricht es dem männlichen Ideal vom starken und souveränen Mann, verlassen zu werden – zumindest seiner Ansicht nach. Und Gefühle zeigen – ist das nicht was für Mädchen?

  • Männer leiden also häufig anders als Frauen.
  • Sprich, sie tragen die Trauer über das Beziehungsaus weitaus seltener nach außen.
  • Und häufig haben sie kein so starkes soziales Netzwerk, von dem sie aufgefangen werden – im Gegensatz zu den Frauen.

Die vorherrschenden Emotionen sind dabei Verzweiflung und Wut. Diese werden nicht selten einfach heruntergeschluckt – doch gesund ist das bei weitem nicht. Im Gegenteil: Vielmehr können aus diesem Schweigen Krankheiten und sogar psychosomatische Störungen resultieren – wenn sie nicht rechtzeitig Hilfe in Anspruch nehmen.

Wie lange dauert Liebeskummer bei Männern?

Wie lange der Herzschmerz andauert, lässt sich pauschal nicht sagen. Vielmehr kommt es auf die Dauer und die Intensität der Beziehung an. Und die Heftigkeit der Gefühle. Ebenfalls eine Rolle spielt, wie sehr die Emotionen zugelassen und verarbeitet werden. Und so ist die Dauer des Liebeskummers von Person zu Person unterschiedlich.

Dennoch gibt es so einige Strategien, wie das männliche gebrochene Herz schneller wieder gesund werden kann:

    • Rede darüber! Es ist völlig normal, wenn Du Dich erst einmal unzulänglich fühlst, wertlos gar. Doch ist es keine Schwäche, zu seinen Gefühlen zu stehen – im Gegenteil. Und das Reden hilft. Denn es ist wie eine innere Reinigung, Katharsis genannt. Und gleichzeitig wird ein Prozess in Gang gesetzt. Einer, der dabei hilft, die eigenen Stärken und Fehler in der Vergangenheit zu reflektieren. Und sie in Zukunft zu wiederholen.
    • Vermeide den Kontakt zu IHR! Auch wenn der Satz „Lass uns doch Freunde bleiben“ viel – brich den Kontakt lieber ab. Zumindest vorerst. Selbst wenn Du nicht zeigen magst, dass die Trennung Dich getroffen, wie sehr sie Dich verletzt hat – wenn Ihr Euch ständig wiederseht, reißen nur alte Wunden wieder auf. Und auch Erinnerungen wie Fotos oder Ähnliches sollten besser entfernt werden…
    • Lasse Dir Zeit! Es ist völlig normal, dass es einiges an Zeit braucht, bis der Liebeskummer wirklich verarbeitet ist. Denn jeder muss durch insgesamt vier Phasen durch. Und wer seine Gefühle dabei unterdrückt, verlängert den Liebeskummer nur noch. Und ab und an tut Ablenkung sehr gut. Zum Beispiel mit den Kumpels beim Fußballspielen oder ein Abend in der Disco, wo Du Dir den ganzen Frust aus der Seele tanzen kannst…

Suche nach Selbstbestätigung!

    Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass Du Dich gleich in die nächste Bettgeschichte oder in die nächste Beziehung stürzen musst. Oder dass Du dankbar für jedes kleinste Zeichen an Zuwendung sein sollst – egal, von wem sie kommt. Es gibt genügend Bereiche, in denen Du gut bist – zum Beispiel in der Lieblingssportart oder im Job. Und es hilft, sich die eigenen Erfolge vor Augen zu führen. Denn dies rückt die Dinge wieder gerade, gibt einem nicht das Gefühl, nichts zustande zu bringen.

 

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau