Den Herzschmerz überwinden

Steckt man inmitten des Liebeskummers meint man: Es wird wohl niemals vorübergehen. Die ganze Zukunft erscheint grau und trist, eigentlich möchte man gar nicht nach vorne schauen. Kann es nicht. Weil der Ex noch alle Gedanken für sich beansprucht. Noch immer das Denken und Handeln bestimmt. Und man fragt sich: Wird es jemals möglich sein, den Liebeskummer zu verarbeiten? Und wann wird es endlich so weit sein?


Gibt es bewährte Tipps gegen den Liebeskummer?

Leider gibt es keine Wunderpille, die in diesem Fall einfach eingenommen wird – und schon ist alles vorbei. (Das wäre auch zu schön gewesen.) Vielmehr muss jeder durch diese anstrengende Phase hindurch, die so einiges von einem selbst abverlangt.

Doch gibt es so einige Tipps, die gegen Liebeskummer helfen. Zunächst einmal: Versuche, die Situation so zu akzeptieren, wie sie ist. Es ist völlig normal und in Ordnung, dass Du so fühlst, wie Du fühlst! Lasse den Schmerz, die Verzweiflung und die Trauer zu. Du bist in jedem Fall stark genug, sie aushalten zu können!

  • Die Strategie des Verdrängens hilft hier leider so gar nicht weiter.
  • Weil sich unsere Gefühle eben nicht einfach unterdrücken lassen.
  • Im Gegenteil: Versuchen wir dies, kommen sie mit all ihrer Macht zurück.

Doch musst Du durch all dies nicht alleine durch. Suche Dir jemand, dem Du Dich anvertrauen kannst – sei es, ein guter Freund oder jemand aus der Familie. Auch ein Therapeut kann in diesem Fall sehr viel weiterhelfen. Warum das so wertvoll ist? Zum einen hast Du eine starke Schulter, an die Du Dich in dieser so schwierigen Situation anlehnen kannst. Und zum anderen hilft Dir der Zuhörer dabei, die Dinge im rechten Licht zu sehen.

  • Das ist umso wichtiger, da man sich bei Liebeskummer nur allzu gerne selbst zerfleischt.
  • Sich Vorwürfe macht, denkt, man sei für den Anderen nicht gut genug gewesen.
  • Doch dem ist nicht so! Vielmehr hat es einfach nicht sollen sein – und dafür können beide nichts.

Wie läuft das Liebeskummer verarbeiten bei Männern ab?

Männer wie Frauen fühlen bei Liebeskummer das Gleiche: Schmerz über die Zurückweisung, auch Trauer, Wut und Verzweiflung sind mit im Spiel. Doch geht so mancher Mann anders damit um als die Frau. In dem Sinne, dass er sich schwerer tut, all diese Gefühle zuzulassen.

  • Zumal die Vorstellung in seinem Kopf herumspukt: Liebeskummer ist nicht männlich.
  • Daher darf er sich das nicht erlauben – sondern muss alles dafür tun, um das Bild des erfolgreichen und starken Herrn aufrecht zu erhalten.

Doch diese Strategie führt ins Irre. Egal, wie viele Flirts er nun unternimmt, egal, wie schnell er sich in eine neue Beziehung stürzt: Liebeskummer verarbeiten sieht anders aus. Und die negativen Gefühle sind ja noch da – und werfen ihren Schatten auf all das, was er unternimmt.

Zum Glück erkennen das immer mehr Männer. Und stehen zu ihren Gefühlen, lassen sie zu und scheuen sich nicht, dies auch zuzugeben. So gelingt es ihnen, den Liebeskummer schneller zu verarbeiten. Und auf diese Weise schon bald wieder nach vorne schauen zu können, voller Zuversicht und Hoffnung.

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau