Die Herren verzaubern

An einem Kurs teilnehmen, um zu erfahren, wie das Männer anmachen gelingt? Geht natürlich auch. Doch eigentlich musst Du nur wenige Tricks kennen, um den Herren der Schöpfung den Kopf zu verdrehen. Welche das sind? Hier steht es!Was macht Männer an?

Es kommt immer ein wenig auf die richtige Zeit sowie den richtigen Ort an. Wähle daher bevorzugt solche Ziele aus, wo Du weißt: Hier gibt es eine hohe Dichte an flirtwilligen Männern! Die Disco Bar ist hierfür natürlich schon mal sehr gut geeignet. Allerdings suchen viele Herren nur ein Abenteuer für eine Nacht. Besser (und für manche auch stilvoller) ist daher eine Bar. Also: Wirf Dich in Schale, ziehe Deine High Heels an und schon kann es losgehen!

    • Auch der richtige Zeitpunkt spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle.
    • Denn erfahrungsgemäß sind die meisten Herren am Wochenende flirtbereiter.
    • Warum das so ist? Weil dann nicht ständig der nächste Arbeitstag im Kopf herumspukt und sie schön entspannt sind.

Und das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, sich auf den Flirt einlassen zu können.

Der Erfolg des Flirtens hängt auch von der Vorbereitung ab. Nur wer selbstsicher wirkt, der gefällt – das ist bei Männern nicht anders als bei Frauen. Mache Dich daher so zurecht, wie es Dir selbst gefällt. Du sollst Dich attraktiv finden – dann wird auch Dein Gegenüber Deinen Reizen nicht widerstehen können! Gerne darf auch ein wenig Dekolleté dabei sein. Zu billig sollte der Aufzug aber nicht werden – es sei denn, Du möchtest einen ganz bestimmten Eindruck erwecken.

    Die Devise „weniger ist mehr“ gilt auch in diesem Fall.Hauptsache, Du fühlst Dich in dem Outfit wohl und ziehst nichts an, was eigentlich gar nicht zu Dir passt.Oder willst Du beim Männer anmachen ständig an Deinem Minirock herumzupfen?Das wird ihn garantiert nicht heiß machen!

Es kommt beim Flirten und Verführen nicht nur auf die Worte an. Ganz im Gegenteil. Entscheidend ist vielmehr die Körperhaltung – das ist aber den wenigsten bewusst. Versuche daher, betont gerade zu stehen und eine offene Haltung einzunehmen. Der Körper sollte IHM zugewandt sein – das wirkt besonders zugänglich. Ist der Oberkörper hingegen gebückt, macht das den Eindruck, Du würdest um eine Flirtchance bei ihm betteln. Und das willst Du nicht wirklich, oder?

    Viel erfolgsversprechender ist Blickkontakt, der mit einem freundlichen und offenen Lächeln begleitet wird.Zu laszive Gesichtsausdrücke gleich zu Beginn solltest Du aber besser nicht aufsetzen  – das wirkt sehr billig. Zumal dafür auch später noch genügend Zeit ist.

Ein Flirt ist ein Spiel, das von der gelungenen Balance zwischen Nähe und Distanz lebt. Man könnte es mit einem Ping Pong-Spiel vergleichen, bei dem sich beide die Bälle zuwerfen. Ein Flirt soll Spaß machen, das ist das Wichtigste! Sei daher nicht zu unnahbar – das wird ihn nur abschrecken und verunsichern. Zu sehr umschwärmt soll er aber auch nicht werden – schließlich will ER Dich ja erobern!

Und noch ein letzter Tipp zum Schluss: Sei nicht gleich verzweifelt, wenn es bei den ersten Versuchen nicht klappt. Das passiert jeder einmal – selbst der größten Herzensbrecherin! Verliere daher nicht den Mut – im Laufe der Zeit wirst Du immer mehr Übung in Sachen Männer anmachen bekommen!

Wie du es schaffen kannst, ihn oder sie erfolgreich zu erobern oder den Richtigen oder die Richtige zu finden, indem du durch unseren Test ein auf dich angepasstes Coaching bekommst!

mann frau